Sapphire's "Zimmer der Machenschaften"

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Re: Sapphire's "Zimmer der Machenschaften"

Beitrag von Sapphire am Sa Okt 19, 2013 10:36 am

"...ha, sehr gut es wirkt...", kam es von Sapphire entschlossen, als sie sah wie Joe langsam die Augen öffnete. Sie fing an zu zucken, hoffentlich bewirte die Mixtur auch die gewünschte Wirkung "...psst...nicht reden, komm erst einmal wieder zu dir...", versuchte sie leise Joe zu entgegnen, als diese nach dem Flässchen fragte. Langsam erhob sich Joe nachdem die Wirkung einsetzte, während Saph noch einen Moment am Boden verweilte. "...was salziges? Naja, ok interessant. Woran des jetzt liegt weiß ich auch nicht. Hauptsache du bist wieder bei klarem Sinne. Einen Mitternachtssnack? Nach der Aufregung, warum nicht. Moment ich hohl uns was. Ach und Joe? wenn du schlafen willst denn leg dich ins Bett aber jag mir nicht solch einen Schrecken ein.", versicherte sie Joe während sie vom Boden aufstand, die Tür öffnete und richtung Speisekammer ging. Hmm da war ja was, die Vorräte, war ja keiner zu gekommen den Tag über. Die Wahl fiel aber dann auf ein paar Scheiben Schincken, frisch geschnitten, mehr oder weniger, das Ding hing auch schon ein Weilchen, trocken abgelagert ist das Zeug aber ja scheinbar ewig haltbar, auf trocken Brot. Liebevoll garnierte sie den Teller von Joe, um ihr eine Freude zu machen. "...hat die mich erschreckt...", redete sie vor sich hin während sie die Schinkenscheibe, welche sie eben geschnitten hatte, kreisförmig um die Stulle legte. Ihr Teller hingegen war minimalistisch gehalten, klatsch, ein Brot mit Schinken, wozu sich selber eine Freude machen. Dazu stellte sie noch 2 Gläser Wasser, jeweils eins auf die Teller und ging wieder Richtung ihres Zimmers.
avatar
Sapphire
Falkenring
Falkenring

Anzahl der Beiträge : 152
Rangpunkte : 222
Anmeldedatum : 12.10.13

Charakter des Nutzers
Aufenthaltsort: England -> London
Angriffsstufe: Stufe 3
Magie: Illusionsmagie

Nach oben Nach unten

Re: Sapphire's "Zimmer der Machenschaften"

Beitrag von Joe am Sa Okt 19, 2013 10:42 pm

Joe hörte Sapphire quatschen und quatschen und quatschen... Du könntest ihr wenigstens zuhören. "Wozu, ist doch immer das gleiche von wegen Teamplay und so." Nein, diesmal war es eine Einladung in ihr Bettchen zu kriechen. "Ich Penn da wo ich will." entgegnete Joe leicht gereizt, zu dem Hunger gesellte sich so langsam das verlangen irgendetwas zu machen. Sie war eben erst vor Müdigkeit zusammengebrochen, was zur Hölle hatte man ihr da gegeben? Egal, es ist Geil! lautete ihr fundiertes Urteil. Sapphire verschwand aus dem Raum, doch Joe war das warten zu langweilig. Also runter auf alle viere und ab Liegestütze machen. Die vibrationen in den Armen hatte aufgehört, nun fühlten sie sich an, als könne man damit Eisen verbiegen. Auch der Rest von Joes Körper war Putzmunter und wollte Bewegung. Ob ich Woolsack noch belästigen kann? Nein, so spät war er nicht mehr im Humpen. Schade, Joe hatte so viel Lust etwas zu unternehmen und wieso solle sie nicht das Vergnügliche mit dem Geschäftlichen verbinden? Weil du heute schon genug Leute getötet hast? Stimmte schon, doch diese Abschüsse waren nicht zufrieden stellend. Jetzt brannte hingegen etwas in Joe und es konnte nur durch Adrenalin und Bewegung gelöscht werden!
Nach einiger Zeit kam Sapphire auch mit dem Futter zurück. Sofort sprang Joe in einer flüssigen Bewegung aus, nahm wortlos den Telle an sich, nur um sich wieder auf den Boden zu werfen und weiter Liegestützte zu machen. Die Schinkenstücke nahm sie währenddessen vom Teller und schob sie sich gierig in den Schlund. Jetzt noch ein guter Kill und sie wäre glücklich.
avatar
Joe
Falkenring
Falkenring

Anzahl der Beiträge : 99
Rangpunkte : 123
Anmeldedatum : 12.10.13

Charakter des Nutzers
Aufenthaltsort:
Angriffsstufe: Stufe 2
Magie: Schwarzmagie

Nach oben Nach unten

Re: Sapphire's "Zimmer der Machenschaften"

Beitrag von Sapphire am Sa Okt 19, 2013 11:52 pm

Saph kam wieder zurück in ihr Zimmer, doch was fand sie da vor? Eine total übermotivierte Joe, die vor Ernergie nur so trotzte. "Ohh wirkt die Essenz immernoch? Sehr gute Mixtur Saph", dachte sie während sie sich im Gedanken selber lobte. Doch ob das so gut war für Joes Zustand war noch fraglich. Sie guckte erst leicht verdutzt zu der Sportlerin herunter, diese sprang mit einem Mal auf und zog ihr den liebevoll garnierten Teller aus der Hand. "Ähh, ja,  bitte, guten Appetit." Saph schaute kurz etwas verwirrt ehe sie dann zu ihrem Sekräter ging, auf dem ein Buch lag, welches sie jetzt aufschlug. Einige Seiten blätterte sie hindurch, bis sie bei einer stockte. Irgendetwas vermerkte sie darin, bezog sich sicherlich auf die Energie - Mixtur, um danach richtung Kleiderschrank zu gehen. "Dich stört es doch sicherlich nicht wenn ich mich mal eben umziehe, siehst ja gut beschäftigt aus." Die immernoch in Unterwäsche gekleidete Chefin wühlte jetzt aus ihrem Schrank ihr Nachthemdchen und schaute danach noch kurz in den Spiegel. Dort konnte sie im Hintergrund, die Sportlerin aka Joe erkennen, welche immernoch bei voller Energie war, wenn nicht mehr als sonst. Ein kurzer Grinser kam von Saph gegenüber dem Spiegel, ehe sie ihre sperrliche Bekleidung gegen das lange weiße Nachthemdchen tauschte, was sie so gerne trug. Ihre Schritte trugen sie jetzt zum Bettchen, auf das sie sich jetzt setzte und zu Joe herrüber schaute. Ihn ihrem Hemdchen wirkte sie überhaupt nicht mehr wie die Chefin, die Authoritätsperson, eher wie ein niedliches Mädchen, dass kurz vorm zu-bett-gehen war. "Süße, kanns't gerne hierbleiben wenn du möchtest. Aber mach später das Licht aus, Platz lass ich dir hier noch." , kam es von ihr in freundlichem Ton zu der immernoch aufgeputschten Joe. Ein kurzer Gähner Sapphire seits und sie legte sich ins Bett. Ihr Doppelbett war zwar schon groß genug, trotzdem mummelte sie sich in ihre Decke und drückte sich so weit es ging gegen die Wand, ehe sie die Augen schloss und immernoch ein Grinsen auf dem Gesicht hatte.
avatar
Sapphire
Falkenring
Falkenring

Anzahl der Beiträge : 152
Rangpunkte : 222
Anmeldedatum : 12.10.13

Charakter des Nutzers
Aufenthaltsort: England -> London
Angriffsstufe: Stufe 3
Magie: Illusionsmagie

Nach oben Nach unten

Re: Sapphire's "Zimmer der Machenschaften"

Beitrag von Joe am So Okt 20, 2013 11:42 am

Joe nahm Sapphire kaum wahr. Sie war lediglich aufgeputscht und wollte überschüssige Energie los werden. Wie lange sie da Liegestütze machte war ihr nicht klar, jedenfalls lag die Diebin schon lange im Bett. Kurz sah Joe von ihrer Position auf und...
Ihr stockte der Atem, als sie es sah. Die Wand, sie war zu nah! "Was zur Hölle?" murmelte die Mörderin und stand auf. Sie könnte schwören dass es zuvor noch gute 5 Schritt zur Wand gewesen war und nun waren es nicht mal mehr 4. Du solltest Sapph vielleicht nach den Nebenwirkungen fragen. "Nebenwirkungen?" blickte zur Waffe herunter. "Alter Ständerfurz mal im Ernst, was für Nebenwirkungen sollen das sein, dass sie ne ganze Wand verschieben?" Also Joe wieder aufsah war die Wand noch näher. Die Mörderin machte einen Schritt zurück und spürte kalten Stein. Das Gemäuer hinter ihr war ebenfalls näher getreten. "ICH MUSS HIER RAUS!" schrie Joe auf, rannte die wenigen Schritte zur Tür. Dort riss sie diese auf, ignorierte den Knall, den sie machte als sie gegen etwas auf den Gang schlug und schlug die Tür zu. Beherzt trat Joe mit ihren Stiefel noch mal gegen die Tür, so als würde das Geräusch die Dämonen, die dahinter steckten abschrecken können.  "Verfluchte scheiße, wieso bekomme ich immer etwas ab!" die gedämpfte Stimme erkannte Joe sofort. Es war Pissbirne, der neben der Tür saß und sich den Kopf hielt. Sofort reagierte die Mörderin, packte den Mann an den fettigen blonden Haaren und bellte noch ein kaum verständliches "Mitkommen".
Unterdessen schien auch der Gang in Bewegung gekommen zu sein. Die Wände machten sich einen Spaß daraus näher zu kommen und sich wieder zurück zu schieben. Joe beruhigte es wenigstens die zetternde Pissbirne hinter sich her zu schleppen. "Du reist mir ja halber den Kopf ab. Was zur Hölle hab ich dir überhaupt angetan, dass du mich so behandelst?"

Joe reagierte auf die Frage nicht. Doch plötzlich kam eine Ente aus der Wand. Sofort stoppte die Mörderin und blickte zu dem Tier. Es war einfach durch das stabile Gemäuer gewatschelt und sah nun kurz zu Joe. Sie erkannte das dem Ding ein Flügel fehlte, als es sie kurz anquarkte um dann in der gegenüberliegenden Mauer zu verschwinden. Für Joe war das jedenfalls zu viel des Psychotripps. Sie ließ sich auf den Hintern fallen, ließ dabei aber Pissbirne nicht los, der wie eine Puppe einfach mitgerissen wurde und nun mit seinem Gesicht nähere Bekanntschaft mit dem Fußboden machte. Was ist das? Nebenwirkungen Joe, ernsthaft sprech mit Sapphire die kann dir das erklären... hoffentlich.
avatar
Joe
Falkenring
Falkenring

Anzahl der Beiträge : 99
Rangpunkte : 123
Anmeldedatum : 12.10.13

Charakter des Nutzers
Aufenthaltsort:
Angriffsstufe: Stufe 2
Magie: Schwarzmagie

Nach oben Nach unten

Re: Sapphire's "Zimmer der Machenschaften"

Beitrag von Sapphire am So Okt 20, 2013 12:50 pm

Irgendwann gewöhnte sich Saph an die Geräusche, die Joa während der Liegestütze machte, auch wenn sie halb den Boden vergewaltigte, bis sie kurz davor war einzuschlummern. Mit einem Mal, ein lauter Knall! Saph schlug die Augen auf und drehte sich in Richtung ihrer Tür, was nun schon wieder los. Rumms!, sagte es noch ein lauteres Mal und eine geqäulte Stimme erhob sich. Als Saph dann aber erkennen konnte was los war, in dem sie den Kopf leicht zu Seite neigte, um durch die Tür zu schauen, sah sie noch wie Joe Jemanden hinter sich herzog. "Hach ja, noch keine Schlafenszeit Sapphire...", sprach sie zu sich selbst, um sich dann langsam aus dem Bett zu erheben, immerhin kannte sie den Trubel schon so langsam, den Joe verursachte. Doch als sie dann bemerkte, dass Joe scheinbar agressiver war als sie dachte wurde sie wach. Also nahm sie die Beine in die Hand und lief in Richtung des Geschehens. Sie hörte Piets Stimme, der arme Kerl...schon wieder. Saph war fast neben Joe da stockte sie kurz und beobachtete wie die scheinbar verwirrte Joe von links nach rechts starrte, als hätte sie etwas gesehen. "Halluzinationen?", fragte Saph sich, hmm scheinbar war ihre Mixtur doch noch nicht so ausgeklügelt wie sie dachte. Mit einmal setzte sich Joe auch noch hin und schlug dabei mit voller Wucht den armen Piet zu Boden. Die Chefin stand jetzt mit Hände in der Hüfte neben Joe, blieb aber ganz ruhig, immerhin ging der ganze Kram ja diesmal mehr oder weniger auf ihre Kappe. "Na, was machen wir denn hier? Hat der Nervenbündel immernoch so viel Power und weiß nicht wohin damit?" "Che...Chefin Sie sind gekommen, um mir zu helfen", kam es von Piet mit funkelnden Augen, der immernoch leicht benebelt war von dem Sturz. Außerdem zierte jetzt eine hübsche rote Farbe seine Nase. "Schnauze.", entgegnete die Chefin, während sie ihn dabei nicht mal eines Blickes würdigte. "Ach Gott, komm ich helf dir mal. Das sind scheinbar noch ein paar Nebenwirkungen von der Essenz die ich dir gegeben habe, sorry.", kam es mehr oder weniger locker von der Hobby-Alchemistin, während sie Joes Hand nahm, um ihr wieder auf die Beine zu helfen.
avatar
Sapphire
Falkenring
Falkenring

Anzahl der Beiträge : 152
Rangpunkte : 222
Anmeldedatum : 12.10.13

Charakter des Nutzers
Aufenthaltsort: England -> London
Angriffsstufe: Stufe 3
Magie: Illusionsmagie

Nach oben Nach unten

Re: Sapphire's "Zimmer der Machenschaften"

Beitrag von Joe am So Okt 20, 2013 4:29 pm

Joes Hand spannte sich immer weiter an, ihre Muskulatur schrie förmlich nach Bewegung, während ihr Geist erst mal versuchte zu verarbeiten was hier geschehen war. Unwillkürlich nahm Joes Druck in der Hand zu und ein eher unappetitliches Geräusch zeigte ihr, dass sie Pissbirne soeben einige Haarsträhnen abgerissen hatte. Joe hörte die Worte von Sapphire, die scheinbar aus dem nichts gekommen war, doch nahm sie diese kaum war. "Da war eine Ente..." gab Joe vollkommen verwirrt von sich, ehe sie sich aus ihrer Benommenheit reisen konnte und den Kopf schüttelte. "Das nächste mal wenn du mir was geben willst verpass ich dir eine Kugel." die Drohung war sogar ernst gemeint. Joe bemerkte dass die Wände sich immer wieder in einem gewissen Muster bewegten und eine gewisse Linie nicht Überschraten. Dennoch verstand sie nicht was sie da sah. Sie war allerdings überzeugt die Quelle zu kennen, Sapphires Fläschchen.
Umständlich stützte sich Joe mit einer Hand an Pissbirnes Kopf ab, während Sapphire ihr aufhalf. Es brannte allerdings immernoch, dieser Drang zu rennen. Er wurde sogar so stark, dass sich nicht mal Ständerfurz beschwerte als Joe wieder einmal auf dumme Gedanken kam. "Ich werd morgen früh wiederkommen." gab Joe bekannt und spurtete den Gang herunter. Sie wollte den Nachthimmel über sich sehen.

Bei ihrer Flucht ließ sie dann auch die Haare von Pissbirne fallen. Sie trugen Blut an sich, scheinbar hatte Joe bei ihrer Aktion so viele Haare in der Hand gehabt, dass auch etwas Kopfhaut sich gleich mitverabschiedet hatte.
Es war ihr egal, während Joe sich ihren Weg auf Londons Straßen bahnte und dort die Nacht durchjoggte. Erst hatte sie überlegt noch jemanden zu töten, doch nach ihrer jetzigen Mordserie war die Stadt schon in aufruhe. Sicher würde ihr das Laufen gut tun

Nach:  RPG- Bereich: England/London/Unterirdische Zisterne/ Besprechungraum


Zuletzt von Joe am So Okt 20, 2013 5:12 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Joe
Falkenring
Falkenring

Anzahl der Beiträge : 99
Rangpunkte : 123
Anmeldedatum : 12.10.13

Charakter des Nutzers
Aufenthaltsort:
Angriffsstufe: Stufe 2
Magie: Schwarzmagie

Nach oben Nach unten

Re: Sapphire's "Zimmer der Machenschaften"

Beitrag von Sapphire am Fr Nov 15, 2013 7:17 pm

Von: RPG- Bereich: England/London/Unterirdische Zisterne/Besprechungsraum

Joa war weg und hatte ihr Anhängsel erfolgreich mitgeschleppt. Besser war es. Aber irgendwie musste sich Saph ihre Zeit jetzt erst einmal vertreiben. Das letzte was sie machen würde is ihrer Freundin hinterher zu laufen. Das geht garnicht.
Da war doch noch immer die Forschung des Testosterongiftes, das weiter erforscht werden müsste. Ein ganzen Stück war sie ja auch schon vorangeschritten, nur am Versuchskaninchen haperte es. Die Hobby-Alchemistin sprang auf ging zu ihrem Sekretär und hohlte einige Unterlage aus der Schublade. "So! Weiter im Text.", sprach sie zu sich. Nach kurzer Zeit war der Tisch voller bekritzelter Zettel und einigen Chemikalien. Ihr Mörser war mit einigen Kräutern gefüllt und ein paar der Flässchen, in die sie immer die Tränke abfüllte, standen schon neben dem Arbeitsplatz. Jetzt braute sie gerade erneut an einer Essenz, welche sie jetzt in die Luft hielt und durch sie hindurch ins Licht sah. "Hm, ich glaub ich hab's. Wem geb ich dich denn jetzt mal am Besten?", überlegte sie laut, weobei sie ihrer Meinung nach das Gebräu vollendete. Nun müsste nurnoch die Praxis bestehen. Aber wer käme dafür in Frage?
Es war mitlerweile schon später geworden, durch die Verirrung in der Alchemieforschung, da kam Saph die entscheidende Idee. Wirklich gefallen fand sie zuerst nicht daran, aber die Umständen entsprechend war es wohl so gerechtfertigt. Ein paar Schritte herraus aus ihrem Zimmer und sie streckte den Kopf in Richtung Besprechungsraum. "Piet! Herkommen.....Sofort!", ging es energisch, schreiend von ihr aus. Der Kerl kam daraufhin auch schnell angelaufe, wobei er noch das stolpern anfing und sich fast erfolgreich den Boden küsste, konnte sich aber eben noch so fangen. "ja....jaha...Chefin...was gibt es?", wobei dieser völlig ausser Atem war und zwischen jeden Wort immer wieder nach Luft ringte. "Trottel...du hast jetzt die einmalige Chance zu mir..." und sie schaute in verstohlen und lockend an. "...auf mein Zimmer zu kommen...", dabei entgegnete sie noch am Schluss ein Zwinkern. Ob das so eine gute Idee war, den sowieso schon total liebeskranken Piet zu verführen? Das konnte doch nicht gut gehen. "I..ich..ich.....ja..ja sofort Chefin....sofort!", kam es japsend und immer wieder verhaspelnd von ihm. Man konnte seine Aufregung und Nervösität sofort erkennen. Tja Saph hatte halt auch ihre weibliche Seite, auch wenn sie diese Männern nicht gerne zeigte. Sie öffnete die Tür ihre Zimmer und bat Piet zu sich herrein. "Nimm ruhig Platz.", forderte sie mehr auf und deutete dabei auf einen Stuhl, der neben ihrem Sekretär stand. Die Unordnung hatte sie dabei noch nicht weggeräumt, eigentlich keine gute Vorraussetzung für Besuch. "Weißt du Piet..." und sie stolzierte durch ihr Zimmer "... ich habe mir dein Angebot noch einmal durch den Kopf gehen lassen....gründlich.....ja....ja ok...ich akzeptiere deine Liebe." Schöne Augen machen? Wirklich? "ja...ja wirklich....Chefin, das" "...Psst...", huschte sie schnell wie sie war zu Piet und hielt ihren Zeigefinger auf seine Lippen. "..nicht reden..." und ihr Finger fuhr an seiner Unterlippe entlang herunter. "...wir beide werden heute ein bisschen Spaß zusammen haben...", schaute sie ihm tief in die Augen und griff dabei rechts von sich in Richtung Sekretär. "Aber vorher möchte ich, dass du das hier trinkst.", hielt sie dem Kerl das Flässchen mit dem Testosteron-Gift vor sein Gesicht. Kurze Erklärung, das Gift sollte bewirken, dass eine große Menge Testosteron ausgeschüttet wird, wobei das Opfer wie ein Sexverrückter Zombie auf alles Weibliche losging. Sollte die Wirkung wirklich in Kraft treten hatte Saph natürlich einen Notfallplan aber soviel erst einmal nur zu der Wirkung. "Alles was du willst, Chefin.", schaute er sie total liebeskrank und wie hypnotisiert an. Daraufhin ergriff Piet das Gift und nahm einen kräftigen Schluck zu sich. Dieser schüttelte sich nurnoch, wegen dem bitteren Geschmack und erfagte noch was das gewesen sei. Doch mehr kam nicht mehr herraus. Plötzlich stand der Kerl doch wirklich auf und schaute auf Saph herrab, welche sich in gehockter Haltung befand, weil sie auf Piets Augenhöhe gekommen war. "Was mache ich hier? Was mache ich bei einer Frau?", kam es von ihm und er drehte sich schnurrstracks um und ging aus dem Zimmer. Die Tür stand weit geöffnete und die Chefin konnte noch erkennen wie Piet in Richtung Besprechungsraum bog. Dann hörte sie ein lautes knallen und eine andere Stimme. Was war denn nur mit Piet los? Ihre Schritte trugen sie jetzt flink in Richtung Besprechungsraum, wo sie den vergifteten Kerl wieder vorfand. Dort ergab sich dann ein eher verwirrendes Bild. Scheinbar hatte er einen der Schergen gefunden und dieses jetzt zu Boden gerissen. Breitbeinig saß aer auf diesem, wobei er sich mit beiden Händen neben dem Kopf abstütze, sodass er ganz nah bei ihm war. "Ich will dich...du süßes Ding du.", kam es verführerisch von Piet. Dann drückte dieser dem Schergen einen intensiven Kuss auf. (OCC: Moment passiert das gerade wikrlich? Muss ich gerade beschreiben wie ein Kerl zu einem anderen verführerisch ist? Ganz großes Kino -.-) "Wie geil ist das denn...Aaaaahahahaha.", fiel die daneben stehende Chefin nurnoch in schallendes Geläschter, verständlich. Zwar war das nicht die gewünschte Wirkung aber situationsbedingt war das Ganze doch eine ganz nette Belustigung, als Frucht für Saphs Arbeit. Der Scherge schmiss Piet mit aller Gewalt von ihm herunter, spranga uf gab ihm mit voller Wucht einen Tritt in die Seite. "Alter! Bist du völlig krank im Kopf?! Pisser!", schrie der Scherge den am Boden liegenden Kerl an. Dieser konnte sich daraufhin nurnoch krümmen vor Schmerz und jammerte jetzt vor sich hin. Jaha da war er doch wieder Piet bei klarem Bewusstsein, oder lag das nur an den Schmerzen?
Was wohl Joe die ganze Zeit so treibt? Vielleicht sollte Saph ja doch noch irgendwie mal am Abend nach ihr schauen, mal sehen. Außerdem hatte sie ja noch dieses kleine Gör dabei. Was aus dem wohl geworden war? Bei Joe wusste man das nicht so genau.

Nach: RPG- Bereich: England / London / Marktplatz
avatar
Sapphire
Falkenring
Falkenring

Anzahl der Beiträge : 152
Rangpunkte : 222
Anmeldedatum : 12.10.13

Charakter des Nutzers
Aufenthaltsort: England -> London
Angriffsstufe: Stufe 3
Magie: Illusionsmagie

Nach oben Nach unten

Re: Sapphire's "Zimmer der Machenschaften"

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten