Claire Benside

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Claire Benside

Beitrag von Claire am So Jul 21, 2013 1:53 pm

Zur Person

Vollständiger Name: Claire Benside

Rufname: Claire

Geschlecht: weiblich

Rasse: Elf

Alter: 24

Geburtstag: 21.12.

Geburtsort: Nahe Durness, hoch im Norden der Hauptinsel

Gruppenzugehörigkeit: Nein

Beruf o. Ä: Streunende Magiern mit einem guten Aussehen ;)

Übliche Waffen: Claire bedient sich in der Regel keinerlei Waffen. Sollte sie mal wirklich in Gefahr geraten wird ihre Magie sie schon davor bewahren.


Auf den ersten Blick

Größe: 1,66 Meter

Gewicht: 70 Kilo

Haarfarbe: wechselt je nach dem wie viel Magie sie wirken kann. Wenn Claire voll aufgeladen ist sind sie Schneeweiß und für jeden Spruch färben sich einzelne Strähnen schwarz.

Augenfarbe: rot

Erscheinungsbild: Claire ist zwar eine recht zierliche Person, hat aber eindeutig weibliche Rundungen. Ihr jugendliches Aussehen, die nahezu perfekt wirkende blasse Haut und ihre exotische Haarfarbe lässt wohl jedes Männerherz höher schlagen. Damit dies auch so bleibt versteckt die junge Elfin ihre Ohren gerne unter ihren langen Haaren.
Obwohl sich die junge Magierin meist in kühleren Gefilden herumtreibt zeigt sie recht viel Haut. Meist trägt die junge Magierin nicht viel mehr als ein rotes Korsett, weiße ,kurze, eng anliegende Hotpants und einen ebenfalls schneeweißen Pelzmantel. In kälteren Regionen, in denen Schnee liegt läuft Claire auch gerne Barfuss durch die Gegend, sonst verlässt sie sich auf ihre Fellbezogenen und (wer hätte es je geahnt) weißen Stiefel

Besondere Merkmale?: wechselnde Haarfarbe, rote Augen, zierlich


Auf den zweiten Blick

Charakter: Claire will vor allem eines: Spaß haben. Dabei ist es ihr meist auch egal zu welcher Zeit und wie unpassend es ist. Durch ihre harte Erziehung ist ihn ihrer Kindheit viel Spaß und Spiel vorbeigegangen und so holt sie das nun auf. Desweiteren ist Claire sehr neugierig, meistens ehrlich und Bisexuell.
Stressbehaftete Situationen, wie etwa ein Kampf liegen ihr nicht und auch wenn die Eismagierin ein hohes Allgemeinwissen aufweist sind ihr lange Rätsel meist einfach zu langweilig. Stattdessen sucht sie immer wieder kleine und große Sachen die ihr Freude machen und seien es nur Süßigkeiten. Unerträglich wird sie dann aber wenn sie nicht bekommt was sie will, dann zetert die sonst recht niedliche Magierin viel rum, beschwert sich andauernd und tut auch sonst alles, damit niemand sonst seine Freude damit hat.

Stärken: Claire ist für ihr Alter eine sehr starke Magierin, besitzt ein anziehendes Äußeres und hat meistens eine freundliche, sympathische Art an sich

Schwächen: Stresssituationen verkraftet sie nicht so gut, sie hat keine Geduld und wehe sie bekommt nicht was sie will!
 
Vorlieben: süßes, aufregendes, neues

Abneigungen: Bücher, Kämpfe, Regeln


Hintergrund

Vorgeschichte: Claire wurde wie viele Elfen in die Gemeinschaft von einem Dorf geboren. Ihre Eltern waren angesehene Magier, die sich mehr mit der Erforschung der Stürme beschäftigten. Das ging sogar so weit, dass der Vater, als Claire gerade einmal 8 Monate alt war, beschloss der Gemeinschaft der Elfen den Rücken zu kehren um sich an einer kleinen Hütte der Nordküste niedergelassen.
Das ihr junges Mädchen deswegen ohne jegliche Freunde aufwachsen musste nahmen die Eltern billigend im Kauf. Um so mehr Energie setzte dafür gerade ihr Vater in die Erziehung und die weitere Ausbildung seines Kindes. Wie auch er zeigte Claire bereits früh ein hohes magisches Potenzial und wurde deswegen täglich über Stunden hinweg "gefördert". Wenn man dann noch dazu nahm, dass das Kind im Haushalt helfen musste und im Haus nicht laut sein durfte, da ihre Eltern von Morgens bis Abends forschte, war es klar, dass das Mädchen sich und ihren Spieldrang nach Außerhaus verlagerte.
Quasi ihre gesamte Kindheit blieb auch so, morgens Lernen, bis zum späten Nachmittag arbeiten erledigen und dann gegen Abend für einpaar Stunden raus. Dabei entdeckte Claire, dass sie gerade was Schnee und Eis anging ein kleines Naturtalent war. Da sie weder Freunde noch sonst etwas zum Spielen besaß nutzte die Eismagierin ihre Kräfte um sich spielerisch ihre Fähigkeiten anzueignen und die trockene Theorie ihres Vaters aufzudröseln. Ihre angeborene Neugier, die das Mädchen auch immer wieder nach draußen trieb ließ sie immer mehr von den Kräften erforschen.
Problematisch wurde es aber während die junge Dame in die Pubertät kam. Jetzt schon war ihr Vater hochzufrieden mit den Kräften, die seine Tochter entwickelt hatte, verstand aber nicht wieso sie immer wieder darum bat die Welt erkunden zu dürfen. Für Claire war es eine klare Sache, diese blöden Stürme gab es schon seit Jahrhunderten und so viel würde sich daran nicht ändern. In all den Jahren hatte ihr Vater auch nichts Bahnbrechendes Erreicht und lediglich die These aufgestellt, dass ein starker Eiszauber das Meer gefrieren und damit zu einer Passage machen könne. Claire reichte das aber bei weitem nicht und so gab es regelmäßig Streit zwischen den beiden. Die Mutter versuchte zu Schlichten wo sie konnte und einen Kompromiss zu finden, doch da wo Claire auf ihre Reise bestand, bestand ihr Vater darauf das sie blieb.
Als Claire 19 war schlich sie sich auch des nächtens in das Arbeitszimmer ihres Vaters um zu sehen wie weit er mit seiner blöden Forschung war. Was sie da las waren aber nicht nur Abhandlungen über die Stürme, sondern auch eine detaillierte Aufstellung über Claire, ihre Fähigkeiten und Prognosen darüber, dass sie mit 40 stark genug wäre um mit anderen Elfen den Vereisungszauber zu wirken, den ihr Vater sich erdacht hatte. Dabei verwies er aber auch auf die Unsicherheit, da die Stürme sich bereits oft gegen magischen Einfluss gewehrt hatten. Für Claire war das aber eine klare Sache. Ihr Vater wollte sie von Anfang an nur benutzen und verbot ihr deswegen ihre Erkundungsreise.
Natürlich war sie darüber nicht sehr begeistert und die Folge daraus war nur ein neuer Streit, der über Monate nicht abklingen sollte. Sogar als ihr Vater zusammen mit ihrer Mutter per Schiff nahe der Stürme fahren wollte ebbte er nicht ab.
Und so verschwand die zurückgelassene Claire einfach. Sie wusste, dass sie in der einfachen Holzhütte nie das finden würde, was sie wollte und das sie nie den Segen ihrer Familie bekommen würde einfach abzureisen.
So erkundete Claire die Inseln, traf auf Menschen und fand sogar eine Gnomstadt. Insgesamt waren ihre meisten Erfahrungen mit den Leuten gut, auch wenn sie sich natürlich das ein oder andere mal ihrer Haut erwehren musste. An ihre Eltern dachte sie schon bald gar nicht mehr, da es für sie immer wieder etwas neues zu Erkunden gab. In dieser Zeit erkannte Claire auch ihre Neigung zu beiden Geschlechtern und ihren Fabel für süße Speisen.
Aktuell ist die Eismagierin vor allem an der Westküste der Hauptinsel unterwegs. Sie hatte gehört, dass es dort zu dieser Jahreszeit viele Feierlichkeiten gibt und natürlich will sie nichts wie da hin.

Lebensziel: Alles Nachzuholen, was sie bisher versäumt hatte.



Zweitcharakter?: ADRIAN HOOOOOO!
avatar
Claire

Anzahl der Beiträge : 57
Rangpunkte : 83
Anmeldedatum : 21.07.13

Charakter des Nutzers
Aufenthaltsort: ...
Angriffsstufe: Stufe 2
Magie: Element: Wasser

Nach oben Nach unten

Re: Claire Benside

Beitrag von Leo am Mi Jul 24, 2013 8:29 pm

Oh Mein Gott! Es ist eine Frau! Und Adrian schreibt sie!!!


*räusper* Ich schweife ab.

ANGENOMMEN
avatar
Leo
Admin

Anzahl der Beiträge : 516
Rangpunkte : 100
Anmeldedatum : 03.06.13
Alter : 21

Charakter des Nutzers
Aufenthaltsort: Sümpfe Mittelenglands
Angriffsstufe: Stufe 2
Magie:

http://stormy-islands.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten