Am Bachlauf

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Am Bachlauf

Beitrag von Laxila am Mo Jun 23, 2014 6:14 pm

Seichtes Wasser erstreckt sich in einem langen Bachlauf, dessen Ende nicht sichtbar ist. Dieser führt direkt am Schaufelrad vorbei und lässt dort die Tropfen springen. Für eine kleine Abkühlung an heißen Sommertagen allemal ausreichend und für Begeisterte der Mühltechnik sowieso sehenswert. Durch den weiten Blick über die Felder lässt sich besonders hier der Sonnenuntergang sehr gut bewundern. Ein schöner Ort um den Tag ausklingen zu lassen.

_________________
MFG Laxila

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
avatar
Laxila
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 577
Rangpunkte : 3
Anmeldedatum : 09.06.13
Alter : 25
Ort : Cuxhaven

Charakter des Nutzers
Aufenthaltsort: In den postapokalyptischen Grafikebenen des Zwielichts
Angriffsstufe: Stufe 1
Magie:

http://laxilaarts.de.vu

Nach oben Nach unten

Re: Am Bachlauf

Beitrag von Kyana am Fr Jul 04, 2014 2:46 pm

Da war dieser eigenartige Flyer, dann diese absolute Ruhe in London in der Ritterschaft. Kurz ein paar Beziehungen spielen lassen und schon war der 'Urlaub' gebucht.
Einige Tage später fand man die Feuermagierin auf einem stolzen Ross gen Gasthaus. Von weitem erkannte sie schon das einzelne Haus, auf den ganzen Felder kaum zu übersehen. Kam ihr irgendwie nicht so einladen vor im ersten Moment, doch würde sie dem Gastwirt mal eine Chance geben. Im Zuge darauf sattelte sie vor dem Gasthaus ab und band ihr Ross an zwei Pfosten, nahe des Hauses fest, "Hmm.", entgegnete sie nur unbegeistert und ließ ihren Blick über die Felder ziehen. Dabei fiel ihr das Mühlrad ins Auge und der dazugehörige Bachlauf. Eine kleine Abkühlung wäre jetzt genau das Richtige, die Sonne brannte wie Feuer vom Himmel. Mit ihrer Hand fuhr sie einmal über ihr Pferd und klopfte dann auf dessen Hinten, um danach ihren Weg Richtung kühlem Nass zu gehen. Dort angekommen hockte sie sich ein Stückchen herunter und bildete mit ihren beiden Händen eine Kuhle. Etwas frisches Wasser herrausgeschöpft und ein Schlückchen zu sich genommen. Durch die ständige Bewegung im Wasser vom Schaufelrad, war es sehr klar und rein, daher machte sie sich keinerlei Sorgen über etwaige Verschmutzungen. Kurz verweilte sie noch so, bevor ihr ein bracher Platz ins Auge fiel, an dem das trockene Gras nicht so hoch gewachsen war. Dort wischte sie einmal mit ihren Hand über einen größen Felsen, der dort lag und setzte sich im Schneidersitz mit Blick auf den Eingang des Gasthauses auf ihn. "Na mal sehen, was hier so für Gesocks antrabt.", kam es recht unfreundlich doch ihres Gemütes entsprechend passend von ihr.
avatar
Kyana
Ritterschaft von London
Ritterschaft von London

Anzahl der Beiträge : 14
Rangpunkte : 26
Anmeldedatum : 11.01.14

Charakter des Nutzers
Aufenthaltsort: Rabenfedern HQ
Angriffsstufe: Stufe 1
Magie: Element: Feuer

Nach oben Nach unten

Re: Am Bachlauf

Beitrag von Claire am Sa Jul 19, 2014 4:12 pm

An dieser Stelle spart sich der Autor einfach mal wieso Claire, als kleines Partygirl, dem Flyer zu einem Gasthaus gefolgt war, da das irgendwie logisch erscheint... so ein bisschen zumindest.

Als sie dann endlich das entsprechende Wäldchen durchlief kam ihr aber was für eine blöde Idee das war. Ich hätte einfach in der Stadt bleiben sollen. Hier her werden sich doch nur 1, 2 Lausbuben und die Schnapsleichen verirren, die sonst nirgends mehr bedient werden. Na ja half ja nichts. Zudem dass der Weg zurück länger dauern würde als hin. Vielleicht hatte sie ja auch Glück und es würde die Feier des Jahrhunderts werden? So lange bis irgendein Vollidiot den Wald anzündet! War vermutlich besser dass sie da war.
Als Claire endlich meinte das Gasthaus in der Ferne ausmachen zu können fiel ihr auch eine Gestallt auf, die sich davor positioniert hatte. Also entweder hatte man jemanden vor die Tür gesetzt, oder das sollte echt ein Türsteher sein. Als Claire allerdings näher kam bemerkte sie dass das wohl kaum sein konnte. Eine junge Frau, mit schwarzen Haaren und einem eigenartigen Outfit hatte sich einfach mal in den Dreck gesetzt und blickte Claire an, als wolle sie die Magierin gleich anspringen und ihr ihre Habseligkeiten entreisen. Allerdings war die Gestallt ziemlich dünn und ein Dieb würde nie so auffällige und feine Kleidung tragen. Aber gut, wenn man von auffallendem äußeren Sprach war Claire der Dame sicher weit voraus. „Ist die Stimmung da drinnen wirklich so schlecht?“ Okay vielleicht nicht die beste Idee jemand so griesgrämiges Anzusprechen, aber Claire wollte sich absichern bevor sie rein ging. Zudem was sollte man ihr antun? Sie zutode Starren?
avatar
Claire

Anzahl der Beiträge : 57
Rangpunkte : 83
Anmeldedatum : 21.07.13

Charakter des Nutzers
Aufenthaltsort: ...
Angriffsstufe: Stufe 2
Magie: Element: Wasser

Nach oben Nach unten

Re: Am Bachlauf

Beitrag von Kyana am Sa Jul 19, 2014 5:36 pm

Kyanas Blick ging abschweifend durch die Ferne, bis sie mit einem Mal das trockene Gras neben sich knistern hörte. Da kam Jemand angeschritten, eine Sie, eine interessante Sie, eine Sie mit weißen Haaren? Naja wieso nicht. Die Feuermagierin schaute jedoch erst einmal wieder ignorant weg ließ ihre Ohren jedoch nicht abschweifen, bis die Schritte leise neben ihr abklungen. "Hm, so'n Pelzmantel, sieht echt aus, interessant." Die Unbekannte fragte nach dem Status um Gasthaus. Doch war Kyana selbst ja noch nicht einmal dort drin gewesen, was sie ihr auch zu verstehen gab: "Hm? Was willst du denn? Pff, keine Ahnung, ich war selber noch garnicht drin gewesen. Ist eigentlich nicht so mein Standard.", entgegnete sie, bevor sie das Weißhaar noch einmal genauestens von oben bis unten grimmig musterte. "...aber ich muss sagen hier draußen in der Sonne gefällt es mir nun auch wieder nicht so schlecht, vielleicht bisschen sehr warm, ja, aber besser als in einem nach schimmel stinkenden Mühlhaus umherzuirren." Für ein erzogenes Gemüt gehörte es sich an dieser Stelle sich mal dem gegenüber vorzustellen, Kyana verzichtete jedoch auf solch für sie unnützen Floskeln der Gesellschaft. "Was ist eigentlich mit deinen Haaren los? Über'n Mehlssack gestolpert?", kam es provokant von ihr. In Wirklichkeit war die Magierin wirklich interessiert an der Haarfarbe, denn sie hatte mal in ihrer damaligen Ausbildung bei der Ritterschaft von naturgefärbten ungewönlichen Haarfarben gelesen. Diese können als Gendefekt, oder auf magischer Basis entstanden sein, sie selbst war sich aber bei ihrem Gegenüber recht unsicher.
Zum Gasthaus selbst traten jetzt so langsam zwei Schergen an, auf welche Kyana ihr Augenmerk nebenbei richtete. Dort unten stand nunmal immernoch ihr Pferd, außerdem war sie weiterhin davon angetan zu beobachten was hier so für für buntes Volk ansammeln würde.
avatar
Kyana
Ritterschaft von London
Ritterschaft von London

Anzahl der Beiträge : 14
Rangpunkte : 26
Anmeldedatum : 11.01.14

Charakter des Nutzers
Aufenthaltsort: Rabenfedern HQ
Angriffsstufe: Stufe 1
Magie: Element: Feuer

Nach oben Nach unten

Re: Am Bachlauf

Beitrag von Claire am Sa Jul 19, 2014 6:21 pm

Die ersten Kommentare der unfreundlichen Person trafen Claire nicht mal im Ansatz. Sie hatte ja damit rechnen müssen auf eine Zicke zu treffen. Dennoch lud diese Frau regelrecht zum Konter ein. „Nicht dein Standard? Na ja, im Dreck zu sitzen ist auch so viel besser.“ meinte die Magierin mit einen sarkastischen Zwinkern und wand sich bereits ab, doch die Frau provozierte weiter. Können mich solche Versager nicht einfach in ruhe lassen? „Na ja besser als seinen Kopf so oft gegen Kohle zu schlagen, dass sowohl jegliche Fabe, als auch jeglicher Grips aus einem weicht, was?“ Kam es Eiskalt von der Elfe. „Aber wenn wir schon dabei sind Freundlichkeiten auszutauschen. Welchem farbblinden Köter hast du da die Decke geklaut? So etwas trägt man doch nun wirklich nicht.“ War Claire anfangs eigentlich eher zum Feiern und ausgelassen sein zu mute hatte sich ihre Stimmung soeben total geändert. Das Miststück plusterte sich auf und pöbelte einfache Wandersleute an. Wahrscheinlich war sie bereits rausgeflogen und lungerte deswegen hier herum. „Aber wenn du dich jetzt ganz lieb benimmst bring ich dir vielleicht später noch einen Drink raus, was sagst du dazu?“ gekonnte Provokation von einer eigentlich nicht so sehr darin geübten Claire. Wobei... es waren harte Zeiten und als kleines liebes Elflein musste man sich zu wehren müssen, auch ganz ohne Eiszapfen in fremden Hintern.
Sicher fühlte sich Claire allemal. Immerhin hatte die gute einen Bach in der nähe und sie war im vollen Besitz ihrer Kräfte. Gute Voraussetzungen um selbst einer kleinen Banditengruppe in den Hintern zu treten.
avatar
Claire

Anzahl der Beiträge : 57
Rangpunkte : 83
Anmeldedatum : 21.07.13

Charakter des Nutzers
Aufenthaltsort: ...
Angriffsstufe: Stufe 2
Magie: Element: Wasser

Nach oben Nach unten

Re: Am Bachlauf

Beitrag von Kyana am Sa Jul 19, 2014 10:14 pm

Kyana bekam gleich die Konter für ihr Gelaber mit voller Breitseite. Doch grinste sie dabei nur und ihr gingen schon wieder ganz andere Gedanken durch den Kopf. Diese Frau wusste anscheind nicht wer sie war und erkannte auch nicht das Logo der Ritterschaft. Naja, entweder, ein Neustart oder die direkte Aufklärung.
"Weißt du, netter Vortrag, du gefällst mir.", grinste sie hemisch. "Ich glaube wir könnten uns mal unterhalten. Ach und, ich nehme dein Angebot mit dem Drink sehr gerne an. Vielleicht benehme ich mich ja beser als du denkst.", erklärte sie aber weiterhin in direktem und ein wenig strengen Ton. Dabei fing sie an Richtung Gasthaus langsam zu laufen und redete noch zurück über ihre Schulter. "Wenn du willst, ich werde mir gleich mal das Ganze hier näher anschauen, dort hinten habe ich schon eine Art Hinterhof gesehen, wo die scheinbar Getränke ausschenken, ich erwarte dich dort." Hoffentlich war sie an dieser Stelle neutral und zugleich interessant genug, um die Unbekannte auf einen Drink einzuladen. Auch wenn die vielleicht auch nicht ernst gemeinte Einladung von der anderen Seite ausging, ist es doch eine Ehre mit einer so hohen Frau wie ihr an einem Tisch sitzen zu dürfen. Unter der Vorraussetzung man wusste wer sie war.
Im Gasthaus angekommen wechselte sie einige Wörter mit dem Personal und orderte ein Menü für zwei, draußen im Gastgarten. Sie war sich ihrer Sache scheinbar ziemlich sicher.
Im Gastgarten angekommen, machte sie sich erst einmal ein Bild über das Umfeld. Hier und dort saßen ein, zwei Leutchen, dort eine kleine Gruppe von vier Personen. Kyana jedoch wählte einen Tisch, ziemlich in der Ecke im Schatten von wo sie einen guten Blick auf den Rest des Gartens hatte. Dort setzte sie sich nun hin und verschränkte ihre Arme, wobei sie sich leicht zurück lehnte und eine grimmige Miene auflegte.

Nach:  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] (+ Claire)
avatar
Kyana
Ritterschaft von London
Ritterschaft von London

Anzahl der Beiträge : 14
Rangpunkte : 26
Anmeldedatum : 11.01.14

Charakter des Nutzers
Aufenthaltsort: Rabenfedern HQ
Angriffsstufe: Stufe 1
Magie: Element: Feuer

Nach oben Nach unten

Re: Am Bachlauf

Beitrag von Sapphire am Do Aug 07, 2014 7:40 pm

Von: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Es dauerte nicht lang da kam die scheinbar etwas aufgeregte Unbekannte, ja fast schon angerannt. "Na, das ging aber schnell, da bist du ja schon", entgegnte Sapphire und ließ somit ihre Tarnung fallen und stellte sich praktisch zu der Gestallt im Dunkeln offen da. "Soso, du hast mir also mein Mittag versaut ja? Naja gut, ich besorge mit später irgendwo was.", sprach sie und lief dabei mit leichten und leisen Schritten vor sich hin.
"Ach so, Tag'chen, Sapphire.", nickte sie ihr zu. "Du bist nicht zufällig Kellnerin hier oder, wie du sagtest? Weil ich muss ja sagen, Hunger hab' ich immernoch.", etwas verlegen zum Ende hin aber schonmal ein interessanter Wandel, dass sie auf legalem Wege zu ihrem Mittag kommen wollte, jedenfalls könnte man das bei der Frage meinen. Bei ihr als Meisterdiebin war man sich aber eigentlich nie so sicher. Was sie aber auch so ein bisschen stutzig machte, war das ihr die Frau einfach hinterhergelaufen war und scheinbar keine richtige Angst hatte. Also war sie dementsprechend ziemlich mutig oder dumm, oder vielleicht hatte sie auch keinen Grund Angst zu haben. "Wieso bist du mir eigentlich so schnell nachgelaufen? Jeder Andere wäre sicherlich froh gewesen als ich weg war."
Alles in allem war sie jetzt noch nicht wirklich lange hier und um das Ganze mal zusammenzufassen war sie, an einem Raub zumindest halb gescheitert, hatte, wenn man es so nennen kann 'Feindkontakt', und stand immernoch mit leerem Magen da. Recht unerfolgreich also der Besuch bislang in dem Gasthaus. Vielleicht würde sich die Unbekannte ja zumindest als interessant herraustellen.
avatar
Sapphire
Falkenring
Falkenring

Anzahl der Beiträge : 152
Rangpunkte : 222
Anmeldedatum : 12.10.13

Charakter des Nutzers
Aufenthaltsort: England -> London
Angriffsstufe: Stufe 3
Magie: Illusionsmagie

Nach oben Nach unten

Re: Am Bachlauf

Beitrag von Sia am Di Aug 19, 2014 1:32 pm

Von: Eventbereich / Sommerevent 2014 / Der Keller

Sia kam aus dem von Gerüchen übersäten Keller und verfolgte den Schatten, welcher auch gleich zeigte dass er sich nicht vollends unsichtbar machen konnte. Zumindest nicht für einen Werwolf. Ich kann dich riechen. kam es der jungen Frau, nachdem sie die schweren Gerüchen von Kräutern und Alkohol verarbeitet hatte. Zudem kam noch, dass ihre Beute eben jene Gerüche an ihrer Kleidung hängen hatte. Fast schon wie Sia, wenn sie sich wieder einmal eine Kräuterzigarette gönnte.
So kam es auch bald, dass Sia die Frau bei dem großen Mühlrad fand und angesprochen wurde. In meiner Wolfsgestallt wäre ich schneller gewesen. kam es der Werwölfin. „Du warst auch nicht all zu schwer zu finden.“ entgegnete Sia während sie der fremden in die klaren grünen Augen blickte. Sie hoffte dabei nicht all zu unsicher zu wirken, doch spürte die Werwölfin eine gewisse Furcht. Doch dann sprach die Frau von einem Mittagessen unten im Lager. Also ist sie Mittellos oder... Sia stockte kurz der Atem. Jemand mit diesen Fähigkeiten konnte unmöglich derart heruntergekommen sein. Auch sah der Stoff der Kleidung nicht gerade nach notdürftig geflickt aus. Sie darf nicht gesehen werden! In diesem Moment strömten Ideen wie eine Flut in Sias Kopf. „Du bist eine gesuchte!“ stellte die Werwöfin fest und machte einen Ausfallschritt nach hinten. Eine Hand an dem Messer haltend, dass sie an ihrer Kleidung führte.
Doch die fremde Frau blieb entspannt, redete sogar von einer Bestellung und von ihrem Hunger. „Auf dem Zahnfleisch gehst du noch nicht, was Sapphire?“ Nein, nein, nein... das machte alles gar keinen Sinn. Warum sollte Sapphire gejagt werden und gleichzeitig solche Risiken eingehen? „Aber nein ich gehören nicht hier her. Ich bin mehr so was wie eine reisende, die sich ab und an etwas verdienen muss.“ Sia versuchte ruhig zu wirken, doch ihr Herz pochte vor Aufregung. Zittere ich? Oh Gott hoffentlich zitter ich nicht! Doch sie sah sich selbst schon wie sie wie ein nervöses Nervenbündel auf Koffeein versuchte sich ruhig zu halten.
Doch die Frage warum sie der Frau gefolgt war konnte Sia selbst nicht beantworten. Vielleicht hatte sie dann doch noch zu viel Tier in sich, dass sich in seiner Rolle als Jäger bestätigt sehen wollte. Jetzt gerade hätte sie auch nichts dagegen, wenn das wieder ausbrechen würde um ihr einen kleinen Schub bei der Frau zu suchen. „Vielleicht weil es mich gewundert hat, dass ein Magier es nötig hat sich als Brotdieb dienlich zu machen... oder ich war einfach neugierig, das könnte auch sein.“ Sia merkte dass der klang ihrer eigenen Stimme sie etwas beruhigte, weshalb sie sich vornahm etwas mehr zu sprechen. Worüber konnte man aber reden um seine eigene Unsicherheit zu überspielen wenn man wirklich unsicher war? „Aber bevor wir weiter machen. Wie wäre es wenn ich mich vorstelle: Mein Name ist Sia Asmodai.“ Hatte sie sich bereits vorgestellt? Oh Gott Sia war einfach nicht für so was gemacht. Ruhig kleine, wenn alles schief geht springst du Sie an und reißt ihr den Kopf ab ehe sie dich zu Stein verwandelt! Genau Sia, das würdest du tun. Vor allem da du dich 0 mit Magie auskennst. Oh je, ich bin so geliefert...
avatar
Sia

Anzahl der Beiträge : 47
Rangpunkte : 66
Anmeldedatum : 12.11.13

Charakter des Nutzers
Aufenthaltsort:
Angriffsstufe: Stufe 2
Magie: Keine Magie

Nach oben Nach unten

Re: Am Bachlauf

Beitrag von Sapphire am Fr Aug 29, 2014 9:26 am

"...das solltest du lieber nicht machen, Süße.", entgegnete die Diebin als ihre Gegenüber über das Kopfgeld sprach und ihre Hand in Richtung eines Messers legte, wobei die Diebin nur ihre Arme gelassen verschränkte. "Glaub' mir, ich bin nicht auf kämpfen aus." Zwar wusste sie trotzdem immernoch nicht was die Fremde so drauf hatte, doch bislang wirkte sie ziemlich unsicher und scheinbar zitterte sie auch noch. Alles Anzeichen für Angst, eigentlich hätte man das auch gut ausnutzen können, doch im Endeffekt hatte Sapphi auch nur Hunger. Interessant aber auch, dass sie die Diebin als Gesuchte erkannte, als Normaler vom Lande hatte man eigentlich nicht viel mit Kopfgeldern am Hut. Als diese dann aber kurz darauf erklärte, dass sie Reisende war, war es selbstredend hier und da mal ein Plakat mit Sapphires Namen drauf zu sehen. "...außerdem hey, du wirst dir sicherlich selber erklären können, dass mein Kopfgeld nicht von mal eben kommt...", bestätigte sie noch einmal, wobei sie ihre verschränkten Arme jetzt vom Körper, wie ahnungslos, leicht weghielt.
"Naja, man kommt so durch, stimmt's? Aber du als Reisende solltest doch auch hier und da mal Durststrecken haben, da brauch ich dir ja nichts zu erzählen.", entgegnete sie auf die Frage bezüglich der Nahrungsbeschaffung. "Magierin? Naja wie gesagt nenn' mich so von mir aus so. Aber weißt du, solche Leute wie ich sind nicht überall gerne gesehen, gerade dort nicht wo ich herkomme. Da muss man auch mal die Initiative ergreifen und seine Fähigkeiten sich zu nutze machen, stimmt's?", zwinkerte sie ihr zum Ende hin zu, um noch etwas Informationen aus ihr herraus zu kitzeln. Dann stellte sie sich noch vor und die Diebin hatte schon einmal einen Namen, doch für sie unbekannt, eine Reisende eben wohl wirklich, wie sie es schon erzählte.
"Weißt du was? Ich glaube wir hatten ein etwas, na sagen wir mal, holprigen Start. Wie schon gesagt, ich bin nicht auf's Kämpfen aus und vielleicht kannst du mir hier ja ein bisschen die Umgebung zeigen, obwohl, bist du schon länger hier im Gasthaus? Weil, ich kenne bislang nur den Keller.", lachte sie am Ende ihrer Friedenserklärung. Kurz darauf knurrte laut ihr Magen und gab laut und deutlich ihren Hunger preis. Daraufhin hielt sie sich ihren Bauch und entschuldigte sich kurz. Kann man ja schon richtig Benehmen nennen was sie da an den Tag legte. Wenn man wüsste das sie aus dem Untergrund von London stammt, hätte man sie sicher gleich als Gesocks abgestempelt. Trotzdem hielt sie es für eine gute Idee das Gespräch weiter am laufen zu halten. "Wo kommst'n her? Mich zieht's ganz aus London hierher...", wobei sie ein paar Schritte durch die Landschaft machte und hoffte Sia würde die Führung übernehmen und sie, egal wie, so was Essbarem führen.
avatar
Sapphire
Falkenring
Falkenring

Anzahl der Beiträge : 152
Rangpunkte : 222
Anmeldedatum : 12.10.13

Charakter des Nutzers
Aufenthaltsort: England -> London
Angriffsstufe: Stufe 3
Magie: Illusionsmagie

Nach oben Nach unten

Re: Am Bachlauf

Beitrag von Sia am So Sep 14, 2014 10:59 pm

Sia beruhigte sich nicht wirklich, nur weil ihre neue Bekanntschaft davon sprach nicht kämpfen zu wollen. Das würde sie auch sagen, wenn sie mich einfach überraschen wollen würde. Ja aber so stümperhaft wie sich Sia gerade anstellte wäre das wohl kaum nötig. Das Sapphire ihre kriminelle Laufbahn, ja selbst ein Kopfgeld bestätigte verunsicherte Sia nur noch mehr. Das mit der Durststrecke ließ die Werwölfin auch nicht auf sich sitzen. Klar hatte man die mal, aber wegen Brotdiebstahl wurde man nicht gleich gesucht. Zudem das Sias tierische Seite ihr schon so manchen Vorzug gab, wenn es um das überleben in der Wildnis ging.
Doch dann fiel es Sia wie Schuppen von den Augen, Magie und Kopfgeld, klar das Zaubern war verboten und Magiebegabte wurden oft verfolgt. Sicher war dass der Grund für das Kopfgeld. So jemand wurde dann eben zur kriminellen Handlungen gezwungen, bei Sia wäre es nicht anders gewesen, würde man sie enttarnen. Die Ärmste... Und Sia hatte sie auch noch verdächtigt. Gerade bekam die Werwölfin richtige Gewissensbisse. Umso besser war es dass Sapphire einen Neustart forderte. „Ehm ja sicher...“ kam es noch etwas schüchtern von der Frau und sie hielt Sapphire die Hand hin. Doch der Magen von Sapphire war wohl schneller und dröhnte gleich mal los. Doch Sapphire überspielte das sogleich geschickt. „Interessant, bis letzte Woche hab ich noch im röhrenden Hirsch gearbeitet, falls der dir ein Begriff ist. Ein eher mittelklassiger Laden, wenn man mich frägt.“ Kam es von Sia die sich wirklich an die Spitze setzte. „Aber weißt du was, weil ich so unfreundlich zu dir war lad ich dich auf ein Essen ein, was sagst du?“
avatar
Sia

Anzahl der Beiträge : 47
Rangpunkte : 66
Anmeldedatum : 12.11.13

Charakter des Nutzers
Aufenthaltsort:
Angriffsstufe: Stufe 2
Magie: Keine Magie

Nach oben Nach unten

Re: Am Bachlauf

Beitrag von Sapphire am Mo Sep 15, 2014 3:34 pm

"Röhrender Hirsch, hm...", und dabei legte sie überlegend einen Finger an ihr Kinn, "...noch nie gehört, aber du hast deinen Job sicherlich gut gemacht, stimmt's?", versuchte sie freundlich und nett auf Sia zuzukommen.
"Au ja! Das wäre klasse! Weißt du, es ist ja nicht so das ich gerade nichts dabei hätte oder so und ich nicht andere Möglichkeiten hätte an mein Abendessen zu kommen...aaaaaaber weil du's bist, sicher, gerne!", erklärte sie aufgeregt. Somit wäre schonmal das Thema Essen für heute Abend abgehakt, funktioniert! "Bloß es gibt da ein Problem, ich weiß nicht inwiefern die Leute da drin mein Gesicht kennen, wenn ich alleine wäre würde ich mich warscheinlich erst einmal vorsichtig herreinschleichen und die Lage peilen, hmm. Ich weiß! Kannst du nicht mit deinem 'Kellner-Können' die da drin überreden, dass die das rausbringen oder einpacken oder so? Wäre Top!", ganz unrecht hatte die Diebin dabei nicht. Zwar war heir Haupteinsatzgebiet London aber wer wusste schon was sich heir so herumtreibt. Plötzlich hätte sie einige Leute der Londoner Ritterschaft hinter sich, die ihr den Weg verwehren würden, schlechte Vorstellung eines gemütlichen Abendessens.
Irgendwie spielte die Diebin ja immernoch leicht mit dem Gedanken die treudoofe Frau auszuplündern, doch war sie sich nicht wirklich im Klaren, ob sie mit dem schlechten Gewissen, das darauf folgen würde, klarkäme. Außerdem hatte sie ja schon etwas von der Frau bekomme, beziehungsweise bald. Gonden waren vielleicht auch nicht immer alles, vielleicht würde sich der Abend ja noch anderweitig lohnen und sie würde beim Essen mit Sai irgendwelche Informationen bekommen oder Neuigkeiten hören, die mit Geld nicht zu erreichen sind.
avatar
Sapphire
Falkenring
Falkenring

Anzahl der Beiträge : 152
Rangpunkte : 222
Anmeldedatum : 12.10.13

Charakter des Nutzers
Aufenthaltsort: England -> London
Angriffsstufe: Stufe 3
Magie: Illusionsmagie

Nach oben Nach unten

Re: Am Bachlauf

Beitrag von Sia am So Sep 21, 2014 4:59 pm

Sia winkte ab als es um die gute Arbeit ging. „So viel falsch kann man da auch gar nicht machen, nur das gegrabbel von so einigen Betrunken muss man zu unterbinden wissen.“ kam es von Sia und gerade bei dem röhrenden Hirsch könnte man meinen dass einige Kunden das Eablissement mit etwas ganz anderen verwechselten. „Aber es ist auch mehr in Richtung große Feiern gegangen. Viele Spielleute, Sicherheitsleute, so was können sich meist nur gut bezahlte Bürger leisten. Deswegen hat der Wirt auch immer mit rauswürfen gegeizt.“ Während Sia so sprach nahm sie sich auch einer ihrer Kräutermixturen aus einer Schachtel und zündete diese an. Der wohltuende Geruch von frischer Kamille atmete sie auch sogleich ein, ehe sie den Dampf ausstieß. Der Einwurf mit dem Essen stimmte die Kellnerin auch sogleich etwas trauriger. Klar, als gejagter darf man sich nirgends mehr sehen lassen und  musste immer aufpassen was man da gerade tat. „Kein Problem, ich bekomme das schon hin.“ und damit verschwand sie auch schon in dem Gasthaus um etwa 10 Minuten Später zwei Schalen mitzunehmen. Da sie nicht wusste was die Verfoglte gerne aß hatte sich die Werwölfin für das Tagesmenu entschieden. Ein dickflüssiger Gulasch mit Rinderfleisch und Kartoffeln. Dazu hatte sich Sia noch einen Laib Brot besorgt und kam damit auf die Diebin zu. Ohne Probleme balancierte die Bedienung die beiden Schüsseln mit den Löffeln auf ihren Arm, während sie in der anderen Hand das Brot in einem Tuch umwickelt hielt. „Hier bitte.“ Damit überreichte sie der Diebin das essen, ehe sich Sia selbst ein Stück Brot mit ihren Messer abschnitt, sich nahe an das Wasser setzte und anfing zu essen.
„Wieso gehst du eigentlich nicht zu den Elfen?“ fragte Sia nach einiger Zeit, des schweigsamen essens. „Die sind doch viel Liberaler als die Menschen, oder etwa nicht?“
avatar
Sia

Anzahl der Beiträge : 47
Rangpunkte : 66
Anmeldedatum : 12.11.13

Charakter des Nutzers
Aufenthaltsort:
Angriffsstufe: Stufe 2
Magie: Keine Magie

Nach oben Nach unten

Re: Am Bachlauf

Beitrag von Sapphire am So Sep 21, 2014 5:39 pm

"Ach, Männer? Ja du ich hab meine ganz eigene Taktik bei dem Völkchen...", wobei sie ihren Mantel mit der echten Hand etwas aufwuschte, um einen ihrer Dolche und ein Giftflässchen hervorzuzeigen, welches sie immer bei sich trug. Stimmt. Frau 'Männerhasserin' geizte bei dem Geschlecht überhaupt nicht wenn es ums Schmerzenzufügen und vergiften ging.
Dann erfüllte Sia ihr auch ihren Wunsch bezüglich des Essens, woraufhin sie nach kurzer Zeit mit einem dampfenden Teller und etwas Eingewickeltem wiederkam. Von hinten hörte die Diebin die Schritte woraufhin sich diese umdrehte und über das ganze Gesicht strahlte, "...ahh gib, gib, gib!", gab sie aufgeregt hungrig von sich, nachdem sie das Gulasch und den Laib Brot sah. Kurz darauf machte sie sich auch wie eine wilde über das Essen her, "...mhm...soooo gut!". Sie setzte sich dann zu Sia an den Bachlauf und senkte das Tempo in dem sie das Gulasch in sich hineinschaufelte etwas ab. "...mhh...was? Nein...also doch, stimmt schon mit dem lieberalen und so...aber siehst du die hier...und siehst du dann das hier? Die sind nicht gefärbt oder sowass...", zeigte sie zwischen Löffel und Brot zuerst auf ihre Ohren, die sie mit einer Handbewegung hinter der Haarpracht rauskramte und dann auf ihre lilane Mähne selbst. Mit anderen Worten, 'Schau! Ich bin Halbelfin!'. Wenn irhe Gegenüber also so ein bisschen was wusste in Sachen Rassenkultur würde sie auch wissen, das diese Art nicht gerne unter den Elfen gleichermaßen den Menschen gesehen werden würde.
Die Diebin legte ihren Löffel in den völlig leergeputzten Teller und lehnte sich ein Stück zurück, wobei sie noch ein zufriedenes Ausatmen von sich gab. Eine gesättigte Sapphire, war eine zufriede Sapphire. Da machte sich jedoch auch so ein bisschen das schlechte Gewissen in ihr breit, woraufhin sie Sia von hinten mit der rechten Hand auf die Schulter klopfte und mit der linken eines ihrer Giftfläschen vom Gürtel nahm, "Wie war das mit den Männernproblemen? Bitte. als Dankeschön fürs Essen. Glaub mir, ich mach das beruflich, das Zeug taugt also was...mhh sagen wir mal...du nimmst ihnen damit ihre Männlichkeit...ja kann man so sagen...ist noch in der Testphase, erfüllt aber schonmal teilweise seinen Zweck.", erklärte sie und drückte Sia das Gift in die Hand, welches sie auf ihrem Weg durch die schreckliche betrunkene Männerwelt begleiten sollte.
avatar
Sapphire
Falkenring
Falkenring

Anzahl der Beiträge : 152
Rangpunkte : 222
Anmeldedatum : 12.10.13

Charakter des Nutzers
Aufenthaltsort: England -> London
Angriffsstufe: Stufe 3
Magie: Illusionsmagie

Nach oben Nach unten

Re: Am Bachlauf

Beitrag von Sia am So Sep 21, 2014 6:36 pm

Sia war mal freundlicherweise die Methoden einer Magierin entgangen wenn es um aufdringliche Männer ging. Sicher friert sie dennen gleich die Griffel weg, oder fand schlimmere Wege. Auch die freundliche Art, mit der Sapphire die Einladung annahm hatte mehr von einem quengelnden Kind als von einem Verbrecher. Wie gut das Sia gar nicht hingesehen hatte als Sapphire ihren Mantel gelüftet hatte, die zartfühlende Werwölfin hätte wohl schneller reiß aus genommen, als ein Artgenosse aus einer Jauchegrube.
Dann aber sprach Sapphire etwas an, was Sia gar nicht aufgefallen war, die Ohren. Ungewöhnliche Haarfarben gab es oft, viele färbten sie sich auch so, aber daran dass Sapphire auch noch von diesem Volk ausgeschlossen wurde... „Aber du wirst dort doch Familie haben, oder? Und was ist mit den Gnomen. Sie sind zwar nicht für gutes Benehmen oder einen Hang zur Magie bekannt, doch verboten wurde die dort nicht. Glaube ich zumindest...“ Es war traurig, scheinbar hatte Sia jemanden gefunden der ebenso Heimatlos war, nur dass sie bisher noch nicht gesucht wurde, nur weil sie in den Augen anderer ein Monstrum war.
Doch die Waffe drückte Sapphire der Frau sofort wieder in die Hand. „Ich brauch so was nicht, ehrlich.“ Zudem dass sie nicht vor hatte irgendjemanden dauerhaft zu schaden. Eine Kräftige Ohrfeige die dank ihrer Rasse selbst einen Fleischberg vom Hocker reißen konnte reichte meist aus. „Wirklich, ich will so etwas nicht und du solltest davon auch abstand nehmen. Desto mehr verbotenes du tust, desto mehr wird man dich jagen und desto mehr bringst du dein Umfeld in Gefahr. Du wirst doch sicher jemanden haben, für denn es schlimm wäre dich zu verlieren, oder?“ fragte Sia nach. Sie konnte nicht glauben das Sapphire nur böses Wiederfahren war, sie hatte ja auch ihre glücklichen Momente, auch wenn das negative oft überwog. Unbewusst fuhr Sias Hand über ihre Tattoowierung, die für sie eine Erinnerung an ihre Geschwister war.
avatar
Sia

Anzahl der Beiträge : 47
Rangpunkte : 66
Anmeldedatum : 12.11.13

Charakter des Nutzers
Aufenthaltsort:
Angriffsstufe: Stufe 2
Magie: Keine Magie

Nach oben Nach unten

Re: Am Bachlauf

Beitrag von Sapphire am So Sep 21, 2014 7:36 pm

"Sicher? Naja gut hättest du sicher dein Spaß mit haben können...bloß weißt du, ich hab' so irgendwie n schlechtes Gewissen. Ich meine klar, ich könnte da reingehen und das Geld, was du eben für mich gelöhnt hast mir ergaunern, aber...naja ne.", erklärte sie die Situation als Sia ihr Flask abwies. Doch dann sprach sie ihre Gegenüber auf traurige Vergangeheiten an, "...naja weißt du, aufgrund daher das ich nicht mit solchen riesen Elfen-Ohrtüten herumrenn ist es für mich vielleicht einfacher mich in Gefilden wie London aufzuhalten, klar hast du Recht mit den Gnomen, doch ich denke, ich komme schon klar.", begründete sie ihr Leben und versuchte dabei nicht zu sehr daran zu denken, welches andere Leben sie auch haben könnte. Ein einfaches zumindest...mit vielleicht Joe...ein ländliches eigenes Haus...Kinder...moment das funktioniert so nicht zwischen zwei...ähh, auf jeden Fall hörte sie Sia weiter aufmerksam zu, "Familie? Ja kann man so nennen denk ich, und du hast Recht, zu Hause wartet Jemand der warscheinlich die ganze Umgebung und ihre Leute in Schutt und Asche zerlegen würde, wenn mir Jemand was antuhen würde.", wobei ihre Gedanken an Joe ging. Klar war die Braut meist verrückt als alles andere, doch wollte sie ihre Diebesfreundin sicherlich auch nicht verlieren wollen, einfach so.
Doch ließ sie nicht davon ab zu versuchen Sapphire auf den richtigen Weg zu bringen, "...weißt du, das ist mein Leben. Nein also ich lebe dafür weist du. Wenn man sich erst einmal was aufgebaut hat...außerdem habe ich da meine Freundin und einige Leute, die ich nicht so einfach im Stich lassen kann, für einige von ihnen, ist das Leben so wie es bei uns ist alles. Nichts für ungut aber vielleicht solltest du nicht allzu viel über meine Diebesgilde wissen, ist besser so.", zwar hatte Sapphi so langsam ein Vertrauen entwickelt, doch war sie bekannt stets auf der Hut zu sein. Man könnte auch anders sagen, zu viele Informationen brachten einen schnell in Gefahr, nicht das dieses liebreizende Gemüt mal Joe über den Weg laufen würde und mit Informationen über Falkenring umherprahlt.
avatar
Sapphire
Falkenring
Falkenring

Anzahl der Beiträge : 152
Rangpunkte : 222
Anmeldedatum : 12.10.13

Charakter des Nutzers
Aufenthaltsort: England -> London
Angriffsstufe: Stufe 3
Magie: Illusionsmagie

Nach oben Nach unten

Re: Am Bachlauf

Beitrag von Sia am Do Sep 25, 2014 5:56 pm

Sia schüttelte entschieden den Kopf. „Ich würde mit so was wirklich keinen Spaß haben. Ich bin schon froh, wenn ich jemanden nicht gleich Zähne ausschlage, wenn ich ihn mir nur vom Hals halten will.“ Sia hielt sich erschrocken die Hand vor den Mund, sie hatte gerade eine sehr dezente Aussage über ihre erhöhte Körperkraft gemacht. Doch da Sapphire selbst eine Verstoßene war überlegte Sia nur kurz. „Wie du vielleicht gemerkt hast habe ich eine sehr...“ Sia suchte die richtigen Worte. „seltene Krankheit namens Lykanthropie.“ weiter wollte die Werwölfin aber nicht gehen. Zwar hatte sie sich an ihr Dasein als Werwolf gewöhnt, doch war es ein Markel der ihr vieles verwehrte. Eine dauerhafte Bleibe mit einen Mann und Kindern zum Beispiel.
„Aber um das Essen musst du dir wirklich keine sorgen machen. Ich hab dich eingeladen, schon vergessen.“ winkte auch hier Sia ab. Das Sapphire ihr unbedingt etwas gutes tun wollte war zwar wirklich nett und machte die Heimatlose auch etwas Verlegen, aber es war wirklich nicht nötig.
Dass Sapphire lieber unter den Menschen lebte konnte Sia irgendwie nachvollziehen. Auch sie fühlte sich eigenartigerweise den intolleranten Zweibeinern verbundener als den fleischfressenden Tierchen. Lag wahrscheinlich aber auch daran, dass sie nicht gerade nach diesem Fluch gefragt hatte, oder irgendwie da hineingeboren wurde.
Wenigstens hatte Sapphire wirklich jemanden, der daheim auf sie wartete... auch wenn Sapphire diesem jemand eine dezent destruktive Ader zusprach. „Deswegen solltest du dich doch umso mehr darum bemühen nicht zu viel Aufmerksamkeit auf dich zu ziehen.“ War leicht gesagt wenn man selbst nicht mal gesucht war. Vielleicht brauchte Sapphire ja auch eine gewisse kriminelle Energie um am leben zu bleiben. Wenn man gehetzt wird gibt es nicht sehr viele Möglichkeiten... Und Kontakt zu Schmugglern war sicher nützlich wenn man so lebte.
Das würde auch die Aussage mit der Diebesgilde erklären. Das hört sich alles so falsch an... Sia wollte nicht einsehen, dass so was wirklich ein MUSS für einige Leute ist, andererseits... was konnte man in so einer Situation tun. „Das tut mir echt leid, wirklich.“ kam es Mitleidsvoll von der Werwölfin. Wer in seinen Leben nur noch darauf hinarbeitete anderen etwas zu nehmen und sich wie ein Parasit von anderen zu ernähren hatte sicher kein gutes Leben. Von den Risiken mal ganz abgesehen. Ich würde an ihrer Stelle sicher keine Sekunde schlafen können.
avatar
Sia

Anzahl der Beiträge : 47
Rangpunkte : 66
Anmeldedatum : 12.11.13

Charakter des Nutzers
Aufenthaltsort:
Angriffsstufe: Stufe 2
Magie: Keine Magie

Nach oben Nach unten

Re: Am Bachlauf

Beitrag von Sapphire am Sa Sep 27, 2014 9:32 am

"Ach du bist 'ne Werwölfin.", kam es von der Diebin wie aus einer Kanone geschossen, "Ich bin belehsener als ich vielleicht den Eindruck mache, meine Gute. Wenn nichts los ist bei uns, verkriech ich mich meistens in meinem Zimmer hinter irgendwelchen Büchern.", erklärte sie. "...und dann auch noch so'ne Hübsche...!", knuffte sie Sia freundschaftlich gegen die Schulter und lächelte dabei. Irgendetwa shatte sich Sapphire ja schon gedacht, bezüglich der Situation im Keller. Zwar ging sie von irgendeiner Art Magie aus, aber so erklärte das auch, wieso Sia sich ab und an sicher war, wo die Diebin steckte. Aufgeregt, legte sie daraufhin ihre Arme in den Schoß und drehte sich zu der Werwölfin, "...aber sag mal! Wie ist das so? Ich meine das ist doch sicher eine Art Kraft mit der man auch erst einmal umgehen muss. In den falschen Hände kann das sicherlich auch zu unheil führen.", wobei sich die Diebin mal an die eigene Nase bezüglich ihrer Illusionsmagie fassen sollte, aber gut.
Dann kam Sia bezüglich Joe zur Sprache, "...ja weißt du, in der Regel bin ja nicht ich die, die die Aufmerksamkeit auf sich zieht. Ist' manchmal n' bisschen schwierig mit 'ner tickenden Zeitbombe zusammen zu leben, weißt du. Aber ich mag sie.", gab sie zu verstehen, wobei sie die Arme hinter ihrem Kopf zusammenschränkte und etwas mit den Beinen wippte. "...aber brauch dir nicht Leid tun, kein Grund zur Sorge, der Mensch ist nunmal ein Gewohnheitstier." Warscheinlich erging es Sia selbst ähnlich mit ihrem Werwolfsdasein. Einfach war das für sie zu Anfang an sicherlich auch nicht. Sapphire selbst war ja in diese ganze Schiene so reingewachsen und kannte es daher sowieso nicht anders, da war das alles ein bisschen einfacher.
"Jagst du denn auch so richtig? Ich meine wenn ich dich so anseh', kann ich mir kaum vorstellen wie du Menschen zerfleischt. Ich hab zwar so einiges gelesen, auch über das Reißen von Nutzvieh, aber ist da nicht noch irgendwie ein Urrtrieb vorhanden?", fragte sie neugierig. Da wollte aber Jemand das Gelesene ganz genau bestätigt haben. Hauptsache sie rückte ihrer Gegenüber damit nicht zu sehr auf die Pelle.
Auf das bezahlte Essen ging Sapphire dann auch nicht weiter ein, nachdem sie sich noch einmal herzlichst bedankte.
avatar
Sapphire
Falkenring
Falkenring

Anzahl der Beiträge : 152
Rangpunkte : 222
Anmeldedatum : 12.10.13

Charakter des Nutzers
Aufenthaltsort: England -> London
Angriffsstufe: Stufe 3
Magie: Illusionsmagie

Nach oben Nach unten

Re: Am Bachlauf

Beitrag von Sia am Sa Sep 27, 2014 10:37 am

Sia zuckte unwillkürlich zusammen, als Sapphire ohne jegliches trara ihre Rasse aussprach. „Nicht so laut, bitte.“ kam es von der Kellnerin, die bei dieser Sache mehr als nur paranoid war. Wenn Sapphire wusste was Lykanthropie war  wusste sie sicher auch, dass die Menschen sehr kreativ waren wenn es darum ging sich dieser zu entledigen. Da half es auch nicht, dass Sapphire versuchte die Werwölfin in ihrer Legitimität als Individuum zu bestätigen indem sie Freundlichkeiten mit ihr austauschte. „Ehm danke...“ kam es nur irritiert von dem Rosahaar. „Du... siehst auch nicht schlecht aus?“ kam es dann noch nach kurzer Zeit zurück. Diese Frau war irgendwie ziemlich merkwürdig.
Doch dann fragte Sapphire die Kellnerin sofort aus. „Na ja... eigentlich ist es einfach nur ungewöhnlich. Man hat mehr Kraft und bessere Sinne, dafür sind die Augen ziemlich schlecht... ich glaube aber so wirklich beschreiben kann man das nicht. Man stellt sich halt um.“ Versuchte Sia zu erklären, doch merkte sie schon bald dass sie hier an ihre Grenzen geriet. Sie war schon lange ein Werwolf und diese Übergänge waren irgendwie so fließend, dass es sehr schwer war jemanden das zu beschreiben. Erst recht da Sia nicht einfach wie ein Magier entdeckt hatte dass da mehr war, sondern dafür erst mal ein paar unschöne Momente durchleben musste.
Dann sprach Sapphire noch von ihrer irgendwie Familie, und wie destruktiv die war. Sapphire fiel dabei auf, dass die Diebin immer nur eine Person beschrieb. Dazu sagen wollte sie allerdings nichts und nach diesen Ausführungen war Sia wirklich froh dass diese Person weit weg, irgendwo in London war.
Doch dann ging das Gespräch wieder um Sias Dasein als Tiermensch. „Na ja... also wenn ich im Wald keine andere Möglichkeit habe, dann ja, aber dann erwischt es meist nur einen Hasen oder so. Menschen jage ich nicht und so stark ist der Trieb nicht... es sei denn jemand rennt vor einen Weg, dann wird immer so etwas ein unterschwelliger Reiz ausgelöst. Es ist nichts unwiederstehliches, aber sicher mit ein Grund warum ich dich von Keller aus gleich verfolgt habe ohne groß darüber nachzudenken.“ Erklärte Sia, die sich in gerade etwas Hilflos vorkam. Sie hatte noch nie mit jemanden darüber gesprochen und irgendwie wäre es ihr lieber jetzt zu etwas belangloseren zu Wechseln. „Und bei dir? Magie ist ja ein weites Feld. Da Stell ich mir das erlernen sehr schwer vor.“
avatar
Sia

Anzahl der Beiträge : 47
Rangpunkte : 66
Anmeldedatum : 12.11.13

Charakter des Nutzers
Aufenthaltsort:
Angriffsstufe: Stufe 2
Magie: Keine Magie

Nach oben Nach unten

Re: Am Bachlauf

Beitrag von Sapphire am So Sep 28, 2014 4:15 pm

Scheinbar war Sia das Ganze etwas peinlich oder angenehm, wobei das Eine das Andere nicht ausschließ. Dabei war der Diebin klar, dass man doch eigentlich mit so einer Gabe gesegnet sein müsste oder zumindest stolz darauf. Doch gab es auch genug Leute da draußen die ihren Job machten, für die es aber keine Berufung war...komischer Vergleich, "...und dann? Dann hätte ich plötzlich mit einem wildgewordenen Monster hier kämpfen sollen? Wenn ich dich provoziert hätte oder so, ach was. So ist es doch viel besser hier.", meinte sie und lehnte sich zurück, um ihr die Sonne ins Gesicht scheinen zu lassen.
Magie? Konnte man das überhaupt vergleichen mit dem was Sia hatte? Hm, wohl eher nicht, jedenfalls sprach sie die Illusionistin darauf an. "Ach du. Ich bin da wie so 'n verzogenes Adelsgör, ich wurde da reingeboren kann man sagen. Mal von meiner Abstammung abgesehen, aber damals hat mein Vatter...hm, mein Vater...", ging ihr Blick kurz über die leeren Felder, wobei sie stockte. "...egal, ich hatte damals einen guten Lehrer sagen wir mal.", sprang sie mit einem Mala uf und hielt Sia die Hand hin. "Aber das ist Vergangeheit und egal was in der Vergangeheit passiert ist, das hier und jetzt zählt. Stimmt's!", zwinkerte sie Sia noch zu. Lange konnte die Diebin einfach nicht stillhalten daher wären einige Schritte zumindest besser als den ganzen Tag hier am Bachlauf zu verpennen. Vielleict würde es ja was zu sehen geben...in der Pampa...den leeren Feldern...fast wie in einer Wüste...höchst interessant, "Und 'lass du 'ma 'n Kopf nicht häng. Bist' n taffes Mädchen, du kannst sicherlich mehr erreichen als du denkst!"
Einige Schritte trugen sie nun durch Stock und Stein bis sie sich auf einem kleinen schmalen Trampelpfad zwischen den Feldern befand, auf dem man immer mal wieder über einzelne Bodenwellen fast stolperte. Neben ihr war gerade ein Gerstefeld erntereif, woraufhin sie sich einen der Halme im laufen rauszog und einzeln die Kerne herauspuhlte, scheinbar aus Langeweile. "Sia? Ist jetzt schon schön dich kennen gelernt zu haben. Und ich 'hab noch überlegt im Keller ob ich's dir anbiete oder nicht, war aber ne gute Entscheidung.", lächelte sie hinter sich.
avatar
Sapphire
Falkenring
Falkenring

Anzahl der Beiträge : 152
Rangpunkte : 222
Anmeldedatum : 12.10.13

Charakter des Nutzers
Aufenthaltsort: England -> London
Angriffsstufe: Stufe 3
Magie: Illusionsmagie

Nach oben Nach unten

Re: Am Bachlauf

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten